Auszeichnung für SATIAMOs CO2-Monitor

Prototyp „CO2-Monitor“ für emissionsarme Transportwege gewinnt Austrian Supply Excellence Award 2012

v.l.n.r.: Dr. Christian Haring (BMÖ), Prok. Günter Heimbuchner (S. Spitz GmbH), Dr. Bartosz Piekarz (I-LOG GmbH), Manuel Schlager (SATIAMO GmbH), Dipl. Kfm. Christoph Greiner (SATIAMO GmbH), Dipl. Kfm. Volker Reulein (Miba AG), Dkfm. Heinz Pechek (BMÖ)

v.l.n.r.: Dr. Christian Haring (BMÖ), Prok. Günter Heimbuchner (S. Spitz GmbH), Dr. Bartosz Piekarz (I-LOG GmbH), Manuel Schlager (SATIAMO GmbH), Dipl. Kfm. Christoph Greiner (SATIAMO GmbH), Dipl. Kfm. Volker Reulein (Miba AG), Dkfm. Heinz Pechek (BMÖ)

Linz, 9. Oktober 2012; In einer Kooperation mit der Miba AG sowie der S. Spitz GmbH, der i-LOG Integrated Logistics GmbH und der Greiner Holding AG entstand unter der Federführung der SATIAMO GmbH der Software-Prototyp „CO2 Monitor“. Ein neues Auswahlverfahren für Transportlogistiker, das CO2-Emissionen ganzer Warenströme durchleuchtet und errechnet.

Um Transporte und Lieferketten zu planen und abzuwickeln, arbeiten produzierende Unternehmen sowie die verladende Industrie mit unterschiedlichen Methoden und Werkzeugen. Eine wesentliche Grundlage für die Auswahl des Dienstleisters sind die Gesamtkosten. Der CO2-Ausstoß fand dabei bisher keine Beachtung, weil es bis dato keine verwertbaren Informationen dazu gab. Mittel- bis langfristig werden diese allerdings die Transportwege und -kosten maßgeblich beeinflussen.

Der grüne Fußabdruck am Transportweg

Mit dem Software-Prototypen „CO2-Monitor“ wurde von den gleichberechtigten Projektpartnern ein Werkzeug entwickelt, das bei der Auswahl des Transportdienstleisters sowohl die Gesamtkosten errechnet, als auch das Flottenprofil des Anbieters durchleuchtet und auf ressourcenschonende sowie effiziente Transportwege und -ketten prüft. Das heißt: Der gesamte Weg des Gutes wird abgebildet. Dabei ist es möglich bis zu 15 Prozent des klimaschädlichen CO2 einzusparen.

Exzellente Wirtschaftsleistung entlang der Wertschöpfungskette

Im Rahmen des Österreichischen Einkaufsforums 2012 in Salzburg wurde der „CO2-Monitor“ mit dem Austrian Supply Excellence Award des BMÖ (Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik in Österreich) in der Kategorie „CSR und

Nachhaltigkeit in der Supply Chain“ ausgezeichnet. Dieser Preis wird alljährlich jenen technologisch und/oder ökonomisch innovativen Lösungen verliehen, die nachweislich zur Erhöhung der Corporate Social Responsibility eines Unternehmens und zur Nachhaltigkeit in der Wertschöpfungskette beitragen.

„Die durch das Projekt CO2-Monitor geschaffenen Grundlagen können wegweisend für die Berücksichtigung ökologischer und ökonomischer Aspekte in der praktischen Transportlogistik sein und haben damit Vorbildcharakter. Es ist zu wünschen, dass sich diese Ergebnisse im praktischen Einsatz bewähren und die entsprechenden Planungs- und Steuerungssysteme in der Industrie verbreiten“, gratuliert Prof. Dr. Bogaschewsky in seiner Laudatio dem Gewinnerteam.

Über die satiamo GmbH.

Das Start-up-Unternehmen SATIAMO GmbH wurde von Dkfm. Christoph Greiner und Martin Schwaiger gegründet und beschäftigt sich hauptsächlich mit strategischem Einkauf. Der Fokus liegt dabei auf Frachtausschreibungen für produzierende Betriebe sowie Industrieunternehmen. SATIAMO beschäftigt derzeit sieben Mitarbeiter, Tendenz steigend.

 

Share Button

Share: